Österreich

04. Februar 2011

Pressekonferenz: Besser leben durch Bewegung bei Parkinson

Morbus Parkinson ist eine progressive Erkrankung, die eine massive Bewegungsstörung zur Folge hat. Unter anderem führt sie zu Symptomen wie Verlangsamung, Steifheit der Muskulatur, herabgesetzter Mimik und Zittern. Mit gezielten Übungen können Betroffene jedoch wesentlich zum Erfolg der Therapie beitragen.

Prim. Dr. Dieter Volc von der Confraternität und Prim. Dr. Matthias König vom Neurologischen Therapiezentrum Kapfenberg (NTK) werden bei der Pressekonferenz am 17. Februar um 17.30 Uhr im Fitness Center Holmes Place am Börseplatz auf die Bedeutung von Bewegung bei Morbus Parkinson eingehen und die Physiotherapie-DVD vorstellen, die GlaxoSmithKline in Kooperation mit dem NTK und dem Dachverband Parkinson Selbsthilfe Österreich entwickelt hat. Auf der DVD finden Parkinson-PatientInnen - je nach Schweregrad - Übungen zur Mobilisation, Kräftigung und Dehnung sowie allgemeine Tipps zu Nordic Walking, Mimikübungen, etc.

Außerdem gibt es die Möglichkeit, mit Hilfe eines „Parkinson-Anzuges“ in die Haut der PatientInnen zu schlüpfen und am eigenen Leib die eingeschränkte Bewegung zu erfahren.

GlaxoSmithKline engagiert sich als eines der weltweit führenden forschenden Arzneimittel- und Gesundheitsunternehmen für die Verbesserung der Lebensqualität, um Menschen ein aktiveres, längeres und gesünderes Leben zu ermöglichen.

Ansprechpartner:
Dipl.-Kffr. Martha Bousek
Corporate Communications & Public Affairs
Tel. 01/970 75-501
martha.bousek@gsk.com

< Zur Übersicht

Key Facts zu GSK weltweit

GSK in Kürze

  • GSK ist im Jahr 2000 durch den Merger von GlaxoWellcome und SmithKline Beecham entstanden.
  • 2009 haben wir mit Pfizer das auf HIV spezialisierte Unternehmen ViiV Healthcare gegründet.
  • Weltweit beschäftigen wir über 99.000 MitarbeiterInnen in über 100 Ländern.
  • Über 12.500 MitarbeiterInnen arbeiten in der Forschung & Entwicklung.
  • Wir forschen zu HIV/AIDS, Tuberkulose und Malaria – die Top 3 Krankheiten laut WHO.
  • Zwischen 2008 und 2012 wurden in Amerika und Europa 23 neue GSK-Medikamente zugelassen.
  • 2012 haben wir £4 Mrd. in Forschung & Entwicklung investiert.
  • Per Ende 2012 waren 30 Hoffnungsträger im späten Forschungsstadium in unserer Pipeline.
  • 87 Fabriken in 34 Ländern produzieren unsere Medikamente, Impfstoffe und Gesundheitsartikel.
  • Jährlich liefern wir über 4 Mrd. Produktpackungen an über 150 Länder weltweit.
  • 80 % von 900 Mio. GSK-Impfstoffen wurden 2012 an Entwicklungsländer geliefert.
  • Bis zum Jahr 2050 wollen wir CO²-neutral sein.