Österreich

25. Juni 2010

ViiV Healthcare: Positive Action for Children Fund

Investition von 50 Mio. £ in den nächsten 10 Jahren; Mehr als 80 % der Projekte in der Region Schwarzafrika; Verbesserung von Gesundheit und Wohlbefinden von HIV-betroffenen Frauen, Kindern und Familien

Der Positive Action for Children Fund basiert auf dem 1992 von GlaxoSmithKline gegründeten Positive Action Programm. Der Fokus liegt auf dem Engagement in Communities und der Unterstützung von globalen Projekten wie HIV Prävention, Entstigmatisierung, Kampf gegen Diskriminierung sowie angemessene HIV-Behandlung und -Pflege.

Über die nächsten 10 Jahre wird ViiV Healthcare 50 Millionen £ in den HIV-Fond für Kinder investieren, in erster Linie für Programme zur Prävention der Mutter-Kind-Übertragung sowie zur Förderung der Gesundheit und Lebensqualität von Frauen, Waisen und schutzbedürftigen Kindern auf der ganzen Welt.  Mehr als 80 % der Projekte sollen der Region Schwarzafrika zu Gute kommen.

“Im Fokus unseres Engagements gegen HIV/AIDS steht die Unterstützung jener Mitglieder unserer Gesellschaft, die am verwundbarsten sind, und das sind die Kinder.” sagt Dominique Limet, CEO von ViiV Healthcare. „Durch den Positive Action for Children Fund unterstützen wir systematisch und nachhaltig Initiativen vor Ort, die das Problem der Mutter-Kind-Übertragung von HIV in Angriff nehmen.“

Ziele entsprechend der WHO-Vision gegen Mutter-Kind-Übertragung
Nach ausgiebigen Beratungen mit führenden NGOs, Ärzten und Entscheidungsträgern wurde entschieden, die Gelder aus dem Fond entsprechend der strategischen Vision der Weltgesundheitsorganisation (WHO) gegen die Mutter-Kind-Transmission von HIV zu verwenden:

  • Primäre Prävention von HIV-Infektionen bei Frauen im gebärfähigen Alter erhöhen und verbessern
  • Menschen mit HIV/AIDS geeignete und gleichberechtigte Alternativen der Fortpflanzung bieten
  • Die Mutter-Kind-Transmission von HIV durch Interventionen verhindern
  • Gesundheit und Lebensqualität von HIV-infizierten Müttern sowie deren Kinder und Familien durch entsprechende Behandlung, Pflege und Unterstützung verbessern

“Nach Jahrzehnten der Forschung ist uns klar geworden, dass die Herausforderungen im Kampf gegen HIV/AIDS größer werden” so Dominique Limet. “ViiV Healthcare wurde als globales HIV-Unternehmen gegründet, um die Expertise und Innovation in diesem Bereich konzentriert einsetzen zu können. Durch Initiativen wie Positive Action können wir diese Beweggründe an unser Netzwerk aus Patientengruppen, NGOs und Befürwortern einbringen, um innovative Programme zu HIV Prävention, Behandlung und Pflege zu unterstützen.“

Mehr als 1400 Kinder unter 15 Jahren werden täglich mit HIV infiziert, die meisten durch Mutter-Kind-Übertragung. 10 % aller neuen HIV-Infizierten sind Kinder.

Detaillierte Informationen unter: http://www.viivhealthcare.com/access-and-community/positive-action/positive-action-for-children-fund.aspx

Über Positive Action
Das 1992 von GSK gegründete Positive Action Programm ist das Herzstück der ViiV Healthcare Initiativen, um von HIV/AIDS betroffene Communities vor Ort zu unterstützen und durch Aufklärung weitere Ansteckungen zu verhindern. Ein weiteres Ziel ist die Entstigmatisierung von HIV-positiven Kindern und Erwachsenen. Dazu arbeitet ViiV weltweit mit einzelnen Personen, Gruppen, Gesundheitsorganisationen, Regierungen und internationalen Institutionen wie den Vereinten Nationen zusammen.

Beispiele zum Beitrag von "Positive Action":

  • Gemeinsam mit 54 Organisationen aus dem sozialen, öffentlichen und medizinischen Bereich wurden in den letzten sieben Jahren 65 Projekte in 63 Ländern gefördert, wobei die Projekte in der Regel drei bis fünf Jahre dauern.
  • Unterstützung der „Foster Homes“: In drei Kinderheimen in Kathmandu, Nepal, bekommen die Kinder von HIV-positiven, ehemaligen Prostituierten Nestwärme und eine Schulbildung, die es ihnen erspart, dasselbe Schicksal wie ihre Mütter zu erleiden.
  • Im Rahmen eines Projektes zur HIV-Prävention haben mittlerweile 500.000 Frauen und 2,5 Millionen Familienmitglieder aus ländlichen Teilen Indiens Informationen über den „Schutz vor Ansteckung“ und „Verhütung“ erhalten.
  • 40.000 Helfern aus kleinen Gemeinden wurde die Teilnahme an regionalen und internationalen Konferenzen zu HIV ermöglicht.
  • Vier AIDS-Kliniken in China konnten die Nachbetreuung ihrer Patienten durch „Positive Action“ von 70 auf knapp 100 Prozent steigern.
  • 8.000 Hilfskräfte wurden in Ostafrika hinsichtlich HIV-Prävention ausgebildet.
  • 8.500 medizinische Fachkräfte aus 173 Ländern wurden im Umgang mit HIV und AIDS geschult.

Weitere Informationen über laufende Projekt von Positive Action, Trainingsmaterial und Poster zum freien Download unter www.positiveaction.com.

Über ViiV Healthcare
ViiV Healthcare wurde Ende 2009 von GlaxoSmithKline (GSK) und Pfizer gemeinsam gegründet. Derzeit sind bei ViiV Healthcare 10 Medikamente aus 3 Substanzklassen verfügbar. In der Pipeline sind 7 innovative und zielgerichtete Medikamente, darunter 5 Substanzen in der Phase II der Entwicklung. Insgesamt sind 17 Moleküle im Portfolio von ViiV Healthcare für potenzielle neue HIV-Medikamente.

GSK besitzt 85 % der Unternehmensanteile von ViiV Healthcare und Pfizer 15 %, was dem Wert ihrer derzeit auf dem Markt befindlichen Produkte entspricht.

Weitere Informationen zu Firma, Management, Portfolio, Pipeline und Engagement finden Sie unter www.viivhealthcare.com.

GlaxoSmithKline – eines der weltweit führenden forschenden Arzneimittel- und Healthcare-Unternehmen – engagiert sich für die Verbesserung der Lebensqualität, um Menschen ein aktiveres, längeres und gesünderes Leben zu ermöglichen.

Bildmaterial:
HIV-Test bei einem Baby in der Kibera Health Clinic


Kontakt: Martha Bousek, 01/970 75/501, martha.bousek@gsk.com.

< Zur Übersicht

Key Facts zu GSK weltweit

GSK in Kürze

  • GSK ist im Jahr 2000 durch den Merger von GlaxoWellcome und SmithKline Beecham entstanden
  • Wir beschäftigen über 99,000 Mitarbeiterinnen, davon 39 % in Europa und 13.000 in der Forschung
  • 2013 haben wir £ 3.4 Mrd. Für Forschung & Entwicklung ausgegeben,
  • Hauptforschungsbereiche: Atemwegserkrankungen, HIV, Impfstoffe, Consumer Healthcare
  • Wir forschen zu HIV/AIDS, Tuberkulose und Malaria – die Top 3 Infektionskrankheiten laut WHO
  • GSK führt im Access to Medicines Index
  • Umsatz 2013 in über 150 Märkten: £ 26.5 Mrd., Kerngewinn £ 8 Mrd
  • 28 % des Umsatzes wird in Europa erzielt
  • Nr. 6 bei verschreibungspflichtigen Medikamenten ($ 33.1 Mrd)
  • Therapiebereiche u.a. Asthma, Infektionen, Krebs und Hauterkrankungen
  • Seretide/Advair war 2013 an 4. Stelle der meist verkauften Pharmaprodukte ($ 8.3 Mrd)
  • Unser Impfstoffbereich gehört mit über 860 Mio. Dosen in 170 Ländern zu den größten weltweit
  • Über 80 % unserer Impfstoffe wurden mit Preisreduktionen von bis zu 90 % an Entwicklungsländer geliefert
  • Zu unseren Consumer Produkten zählen Sensodyne, Panadol, Eno & Horlicks
  • Wir haben 86 Produktionsstätten in 36 Ländern
  • GSK wird im Dow Jones Sustainability Index 2014 genannt

AT/OTH/0053/14, Nov14